라이프로그


여행 (Reise) 녹화물

25분
2008.7.23 ARTE 방영

러셀 말리펀트의 안무작품.


PROGRAMM INFO

Mittwoch, 23. Juli 2008 um 07.05 Uhr
VPS : 07.05
Wiederholungen :
Keine Wiederholungen
Reise
(Frankreich, 2006, 25mn)
ARTE F
Choeographie: Russell Maliphant
Interpret: Alexander Varona, Elisabetta D'Aloia, Julie Guibert, Roberta Pitre, Russell Maliphant, Saiko Kino, Winifred Burnet-Smith
Fernsehregie: Catherine Maximoff


Russell Maliphant gilt als einer der bedeutendsten britischen Choreografen der Gegenwart. Mit seinem 1996 gegründeten Tanzensemble, der Russell Maliphant Company, zieht er die unterschiedlichsten choreografischen Register: Seine Bewegungssprache schöpft aus dem klassischen Ballett und der Kontaktimprovisation ebenso wie aus Einflüssen des Yoga, der Capoeira und des Tai-Chi.


ARTE France © samuel dravet
Fluss und Energie bestimmen die Tanzstücke der Russell Maliphant Company. In ihren Arbeiten untersuchen sie die Beziehung von Licht, Musik und Bewegung. Auszüge aus "Transmission", "Two Times ", "One Part " und "Flux" entführen den Zuschauer in ihr tänzerisches Universum. Russell Maliphant hat sich seine Vorliebe für fließende Bewegungen mit klaren Linien dank einer soliden klassischen Ausbildung am London Royal Ballet bewahrt. Der Bewegungsfluss voller Kraft, Leichtigkeit und Gefühl zeugt von einer großen Sensibilität. Beeindruckend ist vor allem, wie Maliphant mit seiner Tanzsprache den Raum auszufüllen und Beleuchtung und Lichteffekte optimal einzusetzen versteht. Sicher spielt dabei auch seine meisterliche Beherrschung des Yoga und Tai-Chi eine Rolle. Der Tanzfilm wird von einer pulsierenden elektronischen Musik untermalt. Ihre meditativen fernöstlichen Elemente harmonieren mit den anmutigen Bewegungen der Tänzer.

ZUSATZINFORMATION
Russell Maliphant erhielt seine Ausbildung zum Tänzer an der Royal Ballet School of London. Er hat an Choreografien des DV8 Physical Theatres, von Michael Clark, Laurie Booth und Rosemary Butcher mitgewirkt. Im April 2000 erhält er in London den Arts Council Fellowship. Russell Maliphant hat bereits über 20 Stücke mit dem Lichtdesigner Michael Hulls kreiert, mit dem er seit zehn Jahren eng zusammenarbeitet. Er choreografiert für das Ballet der Opéra de Lyon, die Ricochet Dance Company, das Batsheva Ensemble und das Ballet de Lorraine. Vor kurzem entwarf Russell Maliphant gemeinsam mit Sylvie Guillem und George Piper Dances das Stück "Broken Fall", das im Dezember 2003 im Londoner Royal Opera House uraufgeführt wird. Für dieses Werk erhält er den Oliver Award. Das Ensemble ist häufig in Europa auf Tournee, zuletzt mit den Stücken "Push" und "Flux". Im Jahr 2002 erhält Russell Maliphant für sein Stück "Sheer" den Time Out Award, 2003 den People Choice Award und den South Bank Show Award for Dance. Für seine Choreografien "Push" und "Solo" erhält er 2005 erneut den South Bank Show Award und 2006 den Olivier Award. Im Jahr 2006 wird "Rise and Fall" mit dem Critic's Circle National Dance Award for Best Modern Choreography ausgezeichnet.

덧글

댓글 입력 영역