라이프로그


볼쇼이 발레: 모스크바 볼쇼이 발레단의 컴백 녹화물

2008.4.27 3sat 방영
2008.8.1 ZDF Theaterkanal 재방영
29분

우바로프와 크리사노바의 <백조의 호수> (베를린 공연), 오시포바의 <브라이트 스트림> (어떻게 하면 저렇게 날 수 있죠???), 클라스 장면, 자하로바의 리허설, <In the Upper Room>, 오시포바와 바실리에프의 <돈키호테>, 마지막에는 자하로바와 치스카리제의 새로운 <해적>으로 끝납니다.
무용수들이나 예술감독 등과 함께 유리 그리가로비치의 인터뷰도 있네요.

Bolshoi Ballett
Das Comeback der Moskauer Balletttruppe
Schwanensee  © R. Penzholz
Das Moskauer Bolshoi Ballett, eine der ältesten und traditionsreichsten Kompagnien, blickt mittlerweile auf eine über zweihundertjährige Geschichte zurück. Seine Symbiose aus fundierter Ausbildung, außergewöhnlichen Talenten und populären Balletten verschaffte dem russischen Ensemble internationalen Ruhm.
Der Zusammenbruch der Sowjetunion am Ende des 20. Jahrhunderts führte auch das Bolshoi Ballett in eine Krise. Nun aber meldet sich das traditionsreiche Ensemble wieder zurück. Seine Gastspiele in London und Berlin im vergangenen Jahr und seine Aufführungen in Paris Anfang dieses Jahres bescherten ausverkaufte Häuser und triumphale Erfolge. Ob zu Hause in Moskau oder auf Tournee: Das Bolshoi glänzt wieder mit phänomenalen Aufführungen seiner Klassiker wie „Schwanensee“, „Nussknacker“, „Don Quixote“ oder „Le Corsaire“, daneben aber auch mit Stücken, die seinem Repertoire eine größere Bandbreite geben.
Schwanensee  © R. Penzholz
Langsam, aber stetig öffnet sich das Bolshoi der Moderne. Die vorsichtige Modernisierung des Balletts, initiiert durch Intendant Anatoly Iksanov, dokumentiert die Arbeit der jungen Bolshoi-Choreografen, allen voran Alexei Ratmansky. Maßgeblich unterstützt wird sie durch das Interesse der Ensemblemitglieder, die den modernen Tanz als neue Herausforderung annehmen. Zu seinen Befürwortern gehört auch die Primaballerina des Bolshoi, Svetlana Zakharova, die mit ihren klassischen Partien weltweit für Aufmerksamkeit sorgt und von internationalen Bühnen als Tänzerin umworben wird.
Bild vergrößern
(Bild vergrößern)
Moskau bei Nacht  © R. Penzholz
Bild vergrößern
(Bild vergrößern)
Morningclass  © R. Penzholz
Bild vergrößern
(Bild vergrößern)
Don Quixote  © R. Penzholz

Tanz am Bolshoi - Das Comeback der Moskauer Balletttruppe

Dokumentation von Reiner Penzholz
Deutschland 2008
Dokumentation
Kultur
Tanz, Ballett
Das Moskauer Bolshoi Ballett, eine der ältesten und traditionsreichsten Kompagnien, blickt mittlerweile auf eine über 200-jährige Geschichte zurück. Seine Mischung aus fundierter Ausbildung, außergewöhnlichen Talenten und populären Balletten verschaffte dem russischen Ensemble internationalen Ruhm. Der Zusammenbruch der Sowjetunion am Ende des 20. Jahrhunderts führte auch das Bolshoi Ballett in eine Krise. Nun aber meldet sich das traditionsreiche Ensemble wieder zurück. Seine Gastspiele in London und Berlin 2007 und seine Aufführungen in Paris Anfang 2008 bescherten ausverkaufte Häuser und waren triumphale Erfolge. Ob zu Hause in Moskau oder auf Tournee: Das Bolshoi glänzt wieder mit phänomenalen Aufführungen seiner Klassiker wie "Schwanensee", "Nussknacker", "Don Quixote" und "Le Corsaire", daneben aber auch mit Stücken, die seinem Repertoire eine größere Bandbreite geben. Langsam, aber stetig öffnet sich das Bolshoi der Moderne. Die vorsichtige Modernisierung des Balletts, initiiert durch Intendant Anatoly Iksanov, dokumentiert die Arbeit der jungen Bolshoi-Choreografen, allen voran Alexei Ratmansky. Maßgeblich unterstützt wird sie durch das Interesse der Ensemblemitglieder, die den modernen Tanz als neue Herausforderung annehmen. Zu seinen Befürwortern gehört auch die Primaballerina des Bolshois, Svetlana Zakharova, die mit ihren klassischen Partien weltweit Aufmerksamkeit erregt und von internationalen Bühnen als Tänzerin umworben wird. Reiner Penzholz über das Comeback der berühmten Kompagnie.

덧글

댓글 입력 영역